Stilelemente Mettlacher Keramik

Der Historismus prägte die Kunst in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

Stilistische Elemente aus der Antike, dem Mittelalter, aus der Kunst des 15. - 18. Jahrhunderts standen im Mittelpunkt künstlerischer Schöpfung und man traf damit genau die Gefühle der Menschen der damaligen Zeit.

Helfen Sie mir durch Ihre Spende bei der Finanzierung dieser privaten Website - Vielen Dank | 10 EUR

Darüber hinaus hatte auch Nahost (der geheimnisvolle Orient) und vor allem Japan einen großen Einfluß auf die westeuropäischen Künstler und man ließ deren Stilelemente in die eigenen Schöpfungen einfließen.

Bis zur Weltausstellung von London 1851 war der Einfluß aus Asien eher unbedeutend. Danach fingen europäische Künstler an auch diese Kunst eifrig zu kopieren und imitieren. 

Aber auch die islamischen Stilelmente mit ihren ausdrucksvollen Mustern und farbenreichen Glasuren waren für Westeuropa eine Sensation.

Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass diese Begeisterung auch nach Mettlach überschwappte und in den Keramiken Einkehr fand. So sind viele Details an Mettlacher Produkten wie z.B. Griffe als Drachen und Elefantenrüssel und gewisse Körperhaltungen und Gebärden von Personen wie auch Kirschblütenzweige einer "orientalischen Ausdrucksweise" zurechenbar.

+++ Bitte anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen +++ Für neue Anwender erfolgt die Freischaltung nach Leistung einer Spende von 10 Euro +++
Cookies erleichtern die Bereitstellung meiner Services. Mit der Nutzung dieser Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass ich Cookies verwende.
Weitere Informationen Ok