Ratschläge für Sammler

Dekor vom Krug #3200 Automobile - sehr selten

Im folgenden gebe ich 5 Ratschläge für Mettlach-Sammler und Menschen, die es gerne werden wollen.

1. Familie einbeziehen

Ein Punkt, der im ersten Moment vielleicht etwas übertrieben klingt. Aber glaubt mir, es ist ganz wichtig, dass Ihr Eure Sammlerleidenschaft im Einklang mit den Interessen Eurer Familie bringt. Es ist nämlich schnell passiert, dass sich Ehefrau, Kinder, Hund:-) usw. vernachlässigt fühlt, wenn man seinem Hobby einige Stunden in der Woche nachgeht und seine Begeisterung nicht zügelt. Damit dieses Gefühl des "zu kurz kommen" bei den Familienmitgliedern erst gar nicht entsteht und man nicht den Eindruck hinterlassen will, dass Sammelleidenschaft etwas "krankhaftes" sei, bindet die Familie mit ein.

Bei meiner Frau war dies relativ einfach, da sie selbst Keramik sammelt und sich für meine Sammelobjekte schnell begeistern konnte. Da sie auch gerne auf Flohmärkte geht und ich ihr so manche Reise zu einem Händler / Kunstmesse mit einem kurzen Urlaubstripp versüßte, hatte ich hier stets leichtes Spiel.

Aber es ist mit Sicherheit nicht die Regel. Darum zieht unbedingt die Familie mit ein und ihr Interesse wird geweckt. Bringt glaubhaft rüber, dass "Sammeln" zur Gemeinsamkeit beiträgt und schon manche Freundschaft darauf basierend entstanden ist. Teilt Eure Begeisterung beim Suchen, Analysieren, Klassifizieren usw. und ihr werdet sehen, dass etwas an dem Spruch dran ist "Geteilte Freude ist doppelte Freude".

2. Informieren

Um sich in seinem Sammelgebiet gut auskennen zu können, ist es nötig, dass man sich intensiv um Informationen bemüht. In der heutigen digitalen Welt mit einem weltumspannenden Netz (Internet) ist es relativ einfach, an Informationen zu Mettlach-Produkten und dem Unternehmen Villeroy & Boch zu kommen. Bereits das Wissen, das ich hier auf meinem Web-Book zuammengetragen habe, ist schon sehr ergiebig für jemanden, der neu einsteigt. Doch um wirklich ein Experte in seinem Sammelgebiet zu werden, muß man sich damit intensiv beschäftigen und versuchen, seine eigene Nische zu finden, die noch nicht so überlaufen ist und noch Spielraum für Neues läßt. Gerade die Sammler von Mettlach-Produkten stehen immer noch einer Vielzahl von Geheimnissen gegenüber, die es zu lüften gilt.

Auch der Kontakt zu anderen Sammlern und die Mitgliedschaft in einem Sammlerverein sind oft (leider aber nicht immer) sehr wertvoll. Sollte man aber als Option der Informationsgewinnung und Erkenntnisanreicherung in Betracht ziehen.

3. Qualitativ Brauchbares sammeln

Laßt Euch Zeit beim Sammeln und kauft nicht zu schnell im Internet oder auf dem Flohmarkt etwas, das in einem schlechten Zustand (Beschädigungen, Reparaturen, überdurchschnittliche Abnutzung) ist. Gerade auf Flohmärkten ist man sehr gewillt, einem Sachen aufzuschwatzen, die man eigentlich gar nicht haben wollte und die man später dann selbst nicht mehr verkaufen kann.

Beschädigte Mettlach-Produkte kaufe ich eigentlich gar nicht mehr, es sei denn, die Beschädigung ist minimal und an einer nicht sichtbaren Stelle oder der Artikel ist so selten, dass es unwahrscheinlich ist, ein intaktes Exemplar in einem vertretbaren Zeitraum zu finden. Aber es ist dann bei mir trotzdem so, dass ich jedes Mal, wenn ich mir das Produkt anschaue, an den vorhandenen Makel erinnert werde. Viele wird das wahrscheinlich nicht stören, ich persönlich kann es nicht leiden.

4. Vorsicht bei (privaten) Internetkäufen

Vorsicht ist auch bei privaten Käufen im Internet geboten. In diesem Fall ist es nicht möglich, die Ware vor Zahlung zu besichtigen. Und ist das Geld malIMG 1778 auf dem Konto eines privaten Verkäufers (Vorkasse ist die Regel), so ist es so gut wie ausgeschlossen, dass man sein Geld wieder zurückbekommt, wenn dieser unehrlich war.

Ein weiteres leidiges Thema ist der Versand beim Privatkauf. Wenn man bei der Prüfung der Bilder zum  Kaufobjekt zu nachlässig war (oft werden Beschädigungen geschickt ausgeblendet), dem droht großes Unheil, da im Geschäft zwischen Privatpersonen das Risiko des Verlustes / Beschädigung nach der Abgabe beim Paketdienstleister auf den Käufer übergeht. Wenn jemand eine Beschädigung aber bewußt verschwiegen hat, wird die Ware nicht mehr zurücknehmen, wenn die Beschädigung von Euch erst nach Erhalt der Ware festgestellt wird. Natürlich kann man versuchen den Verkäufer rechtlich zu belangen und eine Strafanzeige einreichen. Aber glaubt mir, es kommt nicht viel dabei raus, denn es steht Aussage gegen Aussage. Und ein teueres Gutachten in Auftrag zu geben, was dann den Wert des Kaufobjektes übersteigen wird, tut man sich auch gründlich überlegen. In der Regel wird man aber aufgeben und letztlich die Sache auf sich beruhen lassen:-((  

Aber auch die Art der gewählten Verpackung (Karton und Verpackungsmaterial) ist oft nicht für einen Transport von keramischen Produkten geeignet. Selbst wenn die Mettlacher Erzeugnisse schon einiges aushalten, sind diesen aber auch Grenzen gesetzt. Die Hoffnung, dass die Transportversicherung des Paketdienstes greifen wird, kann ich Euch gleich nehmen. Nur wenn die Verpackung deutlich von außen beschädigt wurde, hat man überhaupt eine Chance, etwas von der Versicherung zu bekommen.

5. Gegen den Trend sammeln, mit dem Trend verkaufen

In der Regel ist Sammeln auch ein Art Investition und dies gilt besonders dann, wenn die Sammelobjekte hochpreisig sind. Mettlach-Produkte aus dem goldenen Zeitalter haben ihren Preis, der wie auch andere Spekulationsobjekte schwankend ist. Wenn man sammelt, um damit eine Art Geldanlage zu realisieren, dann muß man eine Sammelstrategie haben. Und zieht man eine Weisheit aus dem Berufsleben heran "Wenn es am Besten läuft sollte man gehen ..." so läßt sich dies auch auf das Sammeln projizieren "Wenn gewisse Produkte einen guten Preis auf dem Markt erzielen, sollte man diese verkaufen" und sich weniger begehrten, ggf. günstigeren Objekten zuwenden. Denn die Geschmäcker ändern sich sehr schnell und was heute als Sammelobjekt noch voll im Trend lag, kann morgen bereits ein Ladenhüter sein und umgekehrt. Also den Markt gut beobachten und sein Handeln danach ausrichten.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok