Größen-Kennzeichnung bei Mettlach-Produkten

GruppenbildIch denke, dass es jedem schon mal aufgefallen ist, dass auf vielen Mettlach-Artikeln zusätzlich zu den bereits bekannten Kennzeichnungen, römische Ziffern eingeprägt wurden. Selbst gesehen habe ich aktuell die Ziffern I, II, III, IV und V. Neben diesen römischen Ziffern gibt es hin und wieder auch die eingepressten arabischen Zahlen 0 und 00. Weitere sind mir nicht bekannt, kann aber sein, dass es noch weitere gibt, da die Preiskataloge in der damaligen Zeit Grössenangaben bis zur Zahl VII (7) haben, wie z.B. der Krug mit der Formnummer #2594, der in 7 Größen (2,85L, 2,25L, 1,70L, 1,30L, 0,90L, 0.60L, 0.40L) angeboten wurde.
 
Beispiele dazu kann man sich im Kapitel „Villeroy & Boch Mettlach Stempel“ anschauen
Ich habe versucht, eine gewisse Gesetzmäßigkeit bei der Nutzung der Größenangaben in den Mettlacher Preiskatalogen festzustellen. Mir ist dabei folgendes aufgefallen.
 
1. Größenbezeichnungen bei Krügen
 
Man benutzt in der Regel bei Krügen eine Größenkennzeichnung in den Fällen, wenn von dem gleichen Krug unterschiedliche Größen hergestellt wurden. Der größte Krug bekam die Grösse I (im Katalog steht 1), der folgende, kleinere Krug erhielt die Grösse II (im Katalog steht 2) usw.. Auch wenn sich innerhalb einer bestimmten Größenkategorie die Dekoration ein wenig änderte, so bekamen die Krüge dieser Kategorie dieselbe Grösse (Ziffer) am Boden eingepresst.
Es gibt auch Fälle, in denen die Kruge den gleichen Korpus und gleiche Dekoration haben, sich aber z.B. im Dekorbild, das einen Hauptbestandteil ausmacht, unterscheiden (z.B. bei den mit den Formnummer #2103, #2104, #2105). Auch in diesen Fällen erscheint am Boden der Krüge in der Regel dieselbe Ziffer.
 
2. Größenbezeichnungen bei Bechern
 
Bei den Bechern erscheinen die Größenangaben im Katalog (und höchstwahrscheinlich auch auf den Bechern selbst) immer dann, wenn zu einem bestimmten Becher verschiedene Größen hergestellt wurden.
Im Gegensatz zu den Krügen scheint es hier eine Regelmäßigkeit in Bezug auf die Zuordnung von Volumen und (römische) Ziffer zu geben, die ich im folgenden mal aufgeführt habe
 

0       2,0 Liter Becher

I        1,0 Liter Becher

II       0,5 Liter Becher

III      0,4 Liter Becher

IV      0,3 Liter Becher

V       0,25 Liter Becher

 
3. Größenbezeichnungen bei Wandtellern
 
Bei den Wandtellern ist die Zuordnung in der Regel eindeutig. Im folgenden sind meine bisherigen Erkenntnisse aufgelistet:
 

0       48cm Wandteller

I       44cm Wandteller

II      36cm Wandteller

III     30,5cm Wandteller

IV     26cm Wandteller

V      20cm Wandteller

 

 

Quellenangaben:

1. Villeroy & Boch 1885 Mettlach 1905: Mettlacher Steinzeug 1885 - 1905: Dr. Therese Thomas, Anton Post, Saarwellingen Dezember 1975

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok